+++   21.09.2020 Naturforschertag  +++     
     +++   22.09.2020 1. Schulpflegschaftssitzung  +++     

Hausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen unsere schulische Arbeit, deren wesentlicher Teil im Unterricht geleistet wird. Sie dienen dazu, das im Unterricht Erarbeitete einzuprägen, einzuüben und anzuwenden. Sie können ebenfalls dazu genutzt werden, neue Aufgaben vorzubereiten und bieten auch Gelegenheiten zu selbstständiger Auseinandersetzung mit diesen. Auf diese Weise tragen sie dazu bei, dass die Kinder zunehmend fähig werden, Lernvorgänge selbst zu organisieren sowie Arbeitstechniken und Arbeitsmittel selbst zu wählen und einzusetzen. Hausaufgaben, die das Kind selbstständig bearbeitet hat, zeigen uns, was das Kind schon gut kann und wo es noch Schwierigkeiten hat. Deshalb müssen Hausaufgaben nicht fehlerfrei sein. Wir prüfen regelmäßig sowohl auf Vollständigkeit als auch auf Richtigkeit und geben dem Kind eine Rückmeldung. So würdigen wir die Mühe des Kindes und können gegebenenfalls noch zusätzliche Unterstützung geben. Die Art der Würdigung bzw. Kontrolle der Hausaufgaben bleibt aber der jeweiligen Lehrkraft überlassen und hängt unter anderem von der Klassenstufe und den Unterrichtsinhalten ab. Das Korrigieren oder gar das Erledigen der Hausaufgaben durch die Erwachsenen „verschleiert“, was das Kind wirklich kann, und dann verlieren Hausaufgaben ihre Rückmeldefunktion für die Lehrkraft. Deshalb ist die Kontrolle der Hausaufgaben LehrerInnensache!