+++   12.11.2020 Theater kommt in die Schule  +++     
     +++   27.11.2020 Verkehrstraining der SchulanfängerInnen  +++     
     +++   23.12.2020 bis 06.01.2021 Weihnachtsferien  +++     

Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen

Die Schule als Lern- und Lebensort für alle Kinder zu gestalten ist uns ein besonderes Anliegen. Dabei sollen auch die Kinder mit besonderen Begabungen und Neigungen berücksichtigt werden. In Einzelfällen kann eine Versetzung in die nächst höhere Klasse mit dazu beitragen, eine Unterforderung zu verhindern. Teilweise kann das Kind auch in einzelnen Fächern am Unterricht der nächst höheren Klasse teilnehmen (Drehtürmodell). Andere Kinder erhalten im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zusätzliche oder schwierige Aufgaben, wie z.B. Knobel- und Denkaufgaben im Mathematikunterricht (Enrichment).  Die Regenbogenschule nimmt jährlich am landesweiten Mathematikwettbewerb NRW für die vierten Klassen teil. Bei Interesse und entsprechender Begabung können dort auch jüngere Kinder antreten. Seit dem Schuljahr 07/08 gibt es eine jahrgangsübergreifende Forscher-AG für begabte und interessierte Kinder der Jahrgänge 2-4. In dieser Forscher-AG haben die Schüler die Möglichkeit, an einem Thema zu forschen, das sie ganz besonders interessiert. Die Kinder können wählen, ob sie alleine an einem Thema arbeiten wollen, oder ob sie dies gemeinsam mit anderen Kindern tun. Haben sie sich für ein Thema entschieden, suchen sie bei einem Unterrichtsgang zur Bücherei nach Büchern zu ihrem Thema.

 

Des Weiteren stehen den Schülern die PCs im Klassenraum sowie im PC-Raum zur Verfügung, um in Suchmaschinen für Kinder nach Texten, Informationen und Bildern zu suchen. Die Lehrerin unterstützt die Kinder bei der selbstständigen Erarbeitung ihrer Themen, indem sie ihnen Tipps für deren Recherche, Dokumentation und Präsentation gibt. Sie versteht sich also als Lernbegleiterin und Helferin. Die Schüler entscheiden selbst, wie sie am Ende der Forscher-AG ihr Projekt präsentieren wollen. Sie können ihr Thema in Form eines Plakates, Buches oder einer Infobox darbieten oder aber ihre ganz eigenen Ideen umsetzen. Am Ende der AG präsentieren sie ihre Ergebnisse vor ihren Mitschülern aus den verschiedenen Klassen und erhalten so die verdiente Würdigung ihrer Arbeit. Neben der Forschertätigkeit an den eigenen Themen führen die Kinder jede Woche in Kleingruppen Experimente zu verschiedenen Fragestellungen durch. Dazu gehört, dass sie sich in ihrer Gruppe über ihre Vermutungen und Erklärungsversuche zu dem Experiment austauschen. Jede Woche erhalten die Schüler außerdem eine Forscherfrage, deren Antwort sie im Laufe der Woche herausfinden können. Die Forscherfrage wird dann in der folgenden Woche gemeinsam besprochen.

 

Die Arbeit in der Redaktion unserer Schülerzeitung im Laufe des 4. Schuljahres ist eine weitere Form der Begabtenförderung an unserer Schule.

 

Darüber hinaus bietet das individuelle Arbeiten mit den Teilarbeitsplänen gerade auch den leistungsstarken Kindern die Möglichkeit, gemäß ihrem eigenen Können voranzuschreiten. In die Arbeitspläne werden anspruchsvollere Aufgaben aufgenommen, solche mit eher übendem Charakter werden unter Umständen auch gestrichen, wenn dies für die Kinder nicht mehr nötig ist.

 

Die jahrgangsübergreifende Lerngruppe ist eine weitere Möglichkeit der Begabtenförderung.